Schlacht und Schicksal

Dauerausstellung, Eröffnung Mai 2019

Schloss Jedenspeigen in Niederösterreich

Die Ausstellung „Schlacht & Schicksal – Jedenspeigen 1278 im Brennpunkt Mitteleuropas“ dokumentiert die Auseinandersetzung zwischen dem Habsburger Rudolf I. und dem Přemysliden Ottokar II. Im Jahre 1278 befand sich hier, zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen, für eine kurze Zeit der Mittelpunkt Europas: In einer der größten Ritterschlachten des europäischen Mittelalters, in der sich rund 60.000 Soldaten gegenüberstanden, sollte über die Zukunft des gesamten Kontinents entschieden werden. Rudolf I. ging als Sieger hervor und konnte die Vorherrschaft der Habsburger über Jahrhunderte sicherstellen. 

In neun thematisch angeordneten Räumen dokumentiert die Ausstellung diese bedeutende Geschichte. Anhand einer Vielzahl von Objekten, Gemälden und Installationen erzählt „Schlacht & Schicksal“ von der Vorgeschichte, der Konfrontation und Eskalation sowie den Folgen der Schlacht.

Die Neugestaltung der Ausstellung erfolgte im Rahmen des Interreg-Projekt Heritage SK-AT. Die Aufgabenstellung umfasste eine Neukonzeption des Ausstellungsbereichs und eine zeitgemäße Vermittlung der Ereignisse. Die Ausstellung ist in deutscher und slowakischer Sprache und während der Öffnungszeiten von Schloss Jedenspeigen zu besichtigen. 

 

Herzstück der Ausstellung sind zwei eigens für die Räumlichkeiten des Schlosses Jedenspeigen konzipierten multimedialen Installationen. Höhepunkt ist eine digitale Rekonstruktion der Schlacht, projiziert auf eine u-förmige Leinwand. Als Besucher steht man mitten im Schlachtgeschehen und erlebt die entscheidenden Wendungen des blutigen Kampfes mit. 

Auch die beiden Kontrahenten, Rudolf I. und Ottokar II., treten wieder in Dialog. Moderne Projektionen bringen die Büsten der Könige wieder zum Sprechen und lassen sie aus Franz Grillparzers Drama „König Ottokars Glück und Ende“ rezitieren. 

Auf Touchscreens wird die Waffentechnologie des 13. Jahrhunderts erläutert und die Belehnung von Königs Rudolfs Söhnen mit den österreichischen Ländern erklärt.
Ein Audioguide, geeignet für jedes Smartphone, führt in deutscher und slowakischer Sprache durch die Räume und die Highlights der Ausstellung.

Auftraggeber:
Marktgemeinde Jedenspeigen

Kurator: Günter Fuhrmann, Wolfgang Galler
Interaktive Stationen: Cantat (Günter Remsak) Roman Hansi
Grafik: Thomas Reinagl

Schloss Jedenspeigen eröffnet

Eröffnung der neuen Ausstellung „Schlacht und Schicksal“ auf Schloss Jedenspeigen am 18. Mai 2019 „Immer wenn ein Habsburger in Jedenspeigen ist, passiert in Österreich Entscheidendes“. Mit diesen Worten schloss der niederösterreichische Landtagspräsident Karl Wilfing...

Eine Ausstellung entsteht…Multimedia

Ein Projekt, das spielend entsteht. Wir arbeiten derzeit an einem Projekt, das der – aus ungarischer Sicht zweiten – Schlacht auf dem Marchfeld gewidmet ist. Die erste fand 1260 zwischen Ottokar II. Przemysl und König Bela IV. statt, bei diesem Projekt geht es jedoch...

Eine Ausstellung entsteht…. der Druck

Nur noch 6 Wochen, dann öffnen sich die Türen unseres aktuellen Ausstellungsprojekts. Auf Schloss Jedenspeigen erzählen wir von einer der Schicksalsstunden mitteleuropäischer Geschichte, der Schlacht zwischen Rudolf von Habsburg und Ottokar II. Przemysl am 26. August...

Kollonitsch kehrt heim

Wir arbeiten bereits auf Hochtouren an unserem nächsten Projekt – die Neugestaltung der Ausstellung auf Schloss Jedenspeigen im Weinviertel.